Auf Grund der Corona-Pandemie konnten in den vergangenen zwei Jahren keine Jubilarenehrungen durchgeführt werden. Normalerweise war die Ehrung eingebettet in die Familienfeier des RVG-OBC mit reichlich Publikum. Durch Corona war dies in den verganenen zwei Jahren und auch 2022 leider nicht möglich. Daher hat der Vorstand nach einem passenden Rahmen gesucht, um die Ehrungen der vergangenen 2 Jahre und 2022 durchführen zu können.

Dazu kam noch die Tatsache, dass der bieberer Pfad des, aus den zwei Vereinen, RV-Germania Bieber 1896 und Offenbacher Bicycle Club 1882, 1990 fusionierten Vereins RVG-OBC, im vergangenen Jahr 125 Jahre alt geworden ist. Die Vertreter der Stadt Offenbach hatten schon in 2021 das zum Anlass genommen dem Verein eine Spende zukommen zu lassen. Stephan Färber begründete dies mit der Tatsache, dass "die Radfahrer" in Bieber einen besonderen Namen hätten und die Bieberer es sicher nicht verstehen würden, wenn die Stadt sich zu diesem "Jubiläum" nicht geäußert hätten.

     

Stephan Färber überreichte dem Verein eine sehr schöne, handgeschriebene Urkunde. Auch der stellvertretende Sportkreis-Vorsitzende Thomas Petzold nutzte diesen Anlass, unseren Verein entsprechend zu würdigen und überbrachte ebenfalls eine Urkunde und einen Gutschein für eine Ausbildung aus dem Lehrgangsprogramm des LSB.

Dies alles, obwohl die älteren Wurzeln aus dem OBC kommen. Demnach ist unser, vor 32 Jahren fusionierter Verein, in diesem Jahr 140 Jahre alt. Der OBC wurde bereits im Jahr 1882 gegründet.

Mit den beiden offiziellen Vertretern der Stadt und des Sportkreises, sowie unserer Gäste und Angehörigen der zu Ehrenden, hatten wir den entsprechenden Rahmen gefunden. 

Mit einem kleinen Sektempfang im Clubraum des TV 1861 Bieber fand die Ehrung der Jubilare der Jahrgänge 2020, 2021 und 2022 statt.

Leider konnten nicht alle Jubilare an der Ehrung teilnehmen. Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden am 16. Oktober 2022 folgende Personen geehrt: Magdalena Storck, Malte Klüber, Uwe Dietrich und Ulrich Raab; für 25-Jährige Mitgliedschaft Elke Kütt; für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Gerhard Lehmann; für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Karl Heinz Steine geehrt und für sogar 70 Jahre Mitgliedschaft wurde Manfred Köhler geehrt.

Alle Jubilare bekamen eine Urkunde. Die 10-Jährigen erhielten die einfache Vereinsnadel. Die 25-Jährigen erhielten die Silberne Ehrennadel sowie ein kleines Präsent. Für 50 Jahre im Verein gab es das gleiche Geschenk und die goldene Ehrennadel.

 

Die offiziellen Programmpunkte wurden durch eine junge Musikerin mit Gitarre und Gesang musikalisch eingerahmt. 

Unterm Strich kann man sagen, dass wir einen würdevollem Rahmen gefunden oder geschaffen haben und einen schönen Nachmittag mit unseren Jubilaren verbringen konnten.

ms